Wettbewerb 2017-11-28T10:25:55+00:00

Wettbewerb

Idee

Unter dem Leitgedanken „Ganz Schön Schräg“ steht die Auseinandersetzung mit den Themen Konstruktion, Entwurf und Relevanz des Geneigten Daches im Mittelpunkt. Darüber hinaus zeichnet das Verfahren die enge Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Unternehmen des DDZ aus.

Wettbewerbs-Ablauf

Der Dachwelten-Wettbewerb besteht aus einer Vorrunde in 2 Phasen und dem Finale. In Phase 1 der  Vorrunde reisen die Experten des DDZ an die Hochschulen, um die Studierenden für eine semesterbegleitende Aufgabe zu briefen. Zum Semesterende in Phase 2 präsentieren die Teilnehmer ihre Ausarbeitungen – und die besten vier qualifizieren sich als Team für das Finale.

Im Finale trefffen dann die Teams von 9 Hochschulen aufeinander und ermitteln im Stegreif-Entwurf die Preisträger.

Jury

Die Jury besteht aus den Vorstandsmitgliedern des Deutschen Dach-Zentrum e.V. (DDZ), unterstützt von Fachjuroren aus Lehre und Fachpresse.